Gasanbieter kündigen

Viele Deutsche haben bereits den Stromanbieter gewechselt, nur wenige den Gasanbieter. Dabei ist dieser Sektor ebenfalls liberalisiert, Verbraucher wählen zwischen zahlreichen Tarifen. Sie können ihre Fixkosten erheblich senken, wenn sie ihren Gasanbieter wechseln. In zahlreichen Fällen liegt das jährliche Einsparpotenzial in einem deutlich dreistelligen Bereich.

Bei einem gewöhnlichen Wechsel müssen sie nur einen neuen Dienstleister beauftragen, den alten Gasanbieter müssen sie nicht kontaktieren. Das erledigt das gewählte Unternehmen für den Kunden. Dieses setzt sich mit dem bisherigen Lieferanten in Verbindung und klärt den Termin ab. Nach dem Ablauf der Kündigungsfrist oder der Mindestvertragslaufzeit erfolgt der Wechsel.

Eine Ausnahme bildet das Sonderkündigungsrecht, bei dem Verbraucher explizit dem Gasanbieter kündigen müssen. Dieses Sonderkündigungsrecht gilt nach einer Preiserhöhung. Es ist gleichgültig, ob der Tarif aufgrund des Gaspreises oder aufgrund von erhöhten Steuern und Umlagen steigt. Dieses Recht bietet eine oftmals willkommene Chance, aus längerfristigen, zu kostspieligen Verträgen auszusteigen. Wer auf dieser Basis den Lieferanten für den Gasanschluss kündigen will, muss den Wunsch innerhalb von zwei Wochen schriftlich zum Ausdruck bringen.

Dafür können Kunden das Muster auf dieser Seite nutzen. Die Vorlage verweist auf die Wahrnehmung des Sonderkündigungsrechts. Dieser Zusatz ist wichtig, weil Unternehmen die Kündigung ansonsten eventuell ablehnen. Verbraucher sollten die Vorlage mit allen relevanten Daten ergänzen. Dazu gehören die Anschrift des Dienstleisters, die eigene Adresse sowie die Vertragsnummer. Die Vertragsnummer entnehmen sie der letzten Abrechnung. Zudem sollten sie das Dokument mit einem Datum versehen und unterschreiben. Es empfiehlt sich der Versand per Einschreiben mit Rückschein. Sollte der Gasanbieter den Eingang verneinen, können Kunden dank Rückschein das Gegenteil beweisen.

Einen neuen Versorger sollten Verbraucher erst nach dem Empfang der Bestätigung beauftragen. In dieser teilt das alte Unternehmen den Wechseltermin mit. Auf einem Vergleichsportal recherchieren Kunden mit minimalem Aufwand einen günstigeren Versorger und können sofort online einen Antrag stellen, bei dem sie das Wechseldatum nennen sollten.

Weitere Vorlagen

Wer eine Wohnung mietet, schließt einen rechtsverbindlichen Vertrag ab. Mit Einzug in die eigenen vier Wände kommen Rechten und Pflichten auf den Mieter zu. Im Laufe eines Lebens wechseln Mieter mehrfach die Wohnung.

Die Wohngebäudeversicherung schützt Ihr Gebäude im Wesentlichen vor Schäden durch Feuer, Leitungswasser (z.B. Rohrbrüche) und Sturm.

Sie haben eine Lebensversicherung oder private Rentenversicherung abgeschlossen, möchten jedoch von dem Vertrag zurücktreten? Kein Problem.

Hier finden Sie eine Vorlage, mit welcher Sie bequem Ihr Bankkonto kündigen können. Eine Kündigung des Girokontos oder Bankkontos sollten Sie immer erst dann veranlassen, wenn Sie bereits ein neues Konto bei einem anderen Kreditinstitut eröffnet haben.

Wenn Sie Ihre Bank wechseln oder eine neues Konto eröffnet haben, müssen Sie sämtliche Firmen über Ihre neue Kontoverbindung informieren. Besonders die Vertragspartner, denen Sie eine Einzugsermächtigung erteilt haben.

Wenn Sie Ihren Anschluss für das Kabelfernsehen kündigen möchten, haben wir hier für Sie die passende Kündigungsvorlage. In der Regel kann man den Vertrag mit dem jeweiligen Kabelanbieter nach Ablauf der vereinbarten Mindestvertragsdauer (zumeist 1 Jahr) mit Frist von 3 Monaten kündigen.