Kündigung zurücknehmen KFZ-Versicherung

Wenn Sie die ausgesprochene Kündigung Ihrer KFZ-Versicherung zurücknehmen möchten, können Sie dies mit unserer Vorlage veranlassen.

Wenn Sie bereits eine KFZ-Versicherung bei einem neuen Versicherer abgeschlossen haben, müssen Sie den dortigen Vertrag widerrufen. Nutzen Sie für diesen Zweck am besten unsere Vorlage zum Widerruf der KFZ-Versicherung. Die Frist zum Widerruf beträgt zwei Wochen nach Beantragung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufes.

Desweiteren sollten Sie darauf achten, dass die nun zuständige KFZ-Versicherung eine Versicherungsbestätigung an die Zulassungsstelle übermittelt. Ansonsten kann es zu Problemen kommen, wenn Ihre alte Versicherung die dort hinterlegte Bestätigung stornieren lässt.

Weitere Vorlagen

Wenn Sie eine KFZ-Versicherung abgeschlossen haben, besteht das Recht, den Versicherungsvertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen nach Antragsstellung zu widerrufen. Zur Einhaltung der Frist genügt es, wenn das Schreiben zum Widerruf rechtzeitig versendet wird.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug abgemeldet haben, erlischt damit automatisch auch die KFZ-Versicherung (Risikofortfall).

Eine KFZ-Versicherung wird immer für ein Jahr abgeschlossen. Die Hauptfälligkeit ist in den meisten Fällen der 1. Januar eines jeden Jahres. Einige wenige Anbieter haben jedoch die Hauptfälligkeit auf den Monat gelegt, in der das jeweilige Fahrzeug erstmalig zugelassen wurde.

Innerhalb der KFZ-Versicherung gibt es die Möglichkeit, einen sogenannten Autoschutzbrief einzuschließen. Dieser bietet ähnliche Leistungen, wie z.B. der ADAC.

Wenn Sie eine Versicherung abschließen, steht Ihnen eine Widerrufsfrist von 14 Tagen zur Verfügung. Dieser Anspruch ist gesetzlich verankert. Allerdings sollten Sie ein paar Punkte beachten, wenn Sie den Widerruf ausüben.

Nachdem ein versicherungspflichtiger Schaden durch die KFZ-Versicherung reguliert wurde, haben Sie das Recht, den Vertrag zu kündigen.