Handyvertrag widerrufen

Sie haben einen Mobilfunkvertrag abgeschlossen und möchten diesen widerrufen? Das muss nicht immer ein Problem sein. Nach einem Urteil des AG Dortmund vom 13.10.2010 (Az. 417 C3  3787/10) können Sie einen Vertrag nach Vertragsabschluss wieder rückgängig machen, wenn Sie den Handyvertrag in einem Laden abgeschlossen haben. Zur Sicherheit nehmen Sie sich Ihren individuellen Vertrag zur Hand, und schauen in den Vertragsbedingungen nach Erläuterungen und Fristen zu Ihrem Widerrufsrecht. Dieses ist in der Regel auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt, das heisst, dass ein Widerruf innerhalb der festgelegten Frist beim Mobilfunkanbieter vorliegen muss.

Mit unserer Vorlage können Sie ein Widerrufsschreiben verfassen. Ergänzen Sie einfach die Felder mit Ihren individuellen Adressdaten und Ihrer Mobilfunknummer oder Vertragsnummer, und drucken das fertige Dokument einfach aus.

Sollten Sie bereits ein Handy geliefert bekommen haben, sollten Sie dieses natürlich mit dem Schreiben zurücksenden.

Als Nachweis empfiehlt es sich, den Widerruf mit Sendebestätigung (z.B. per Fax Sendebericht oder Einschreiben bei der Post) zu verschicken.

Weitere Vorlagen

Ein Handyvertrag wird in der Regel über mindestens zwei Jahre abgeschlossen und läuft nicht einfach aus nach dieser Zeit. Abschließen können Sie einen solchen Vertrag entweder direkt vor Ort bei einem Anbieter oder bequem über das Internet.

Nach jedem Abschluss eines Versicherungsvertrages steht Ihnen das Recht zu, den Vertrag innerhalb von 14 Tagen ab Beantragung ohne Angabe von Gründen schriftlich zu widerrufen. Hierbei gilt nicht der Beginn der Versicherung, sondern tatsächlich das Datum der Antragsannahme. Wenn Sie z.B.

Wenn Sie eine Ware bestellt haben, können Sie die Bestellung ohne Angabe von Gründen innerhalb von 2 Wochen schriftlich widerrufen. Verwenden Sie hierfür einfach unseren kostenlosen Vordruck zum Widerruf Ihrer Bestellung.

Haben Sie eine Gebäudeversicherung abgeschlossen und möchten den Vertragsabschluss wieder rückgängig machen, räumt Ihnen der Gesetzgeber nach 2 VVG §8 ein allgemeines Widerrufsrecht ein, von welchem Sie innerhalb von 2 Wochen nach Vertragsabschluss und Vorliegen sämtlicher Versicherungsunterlagen

Wenn Sie eine abgeschlossene Hausratversicherung wieder rückgängig machen möchten, haben Sie gemäß 2 VVG §8 nach Abschluss eines Versicherungsvertrages bis auf einige Ausnahmen ein allgemeines Widerrufsrecht von 2 Wochen von dem Tag an, zu dem Ihnen alle notwendigen Vertragsunterlagen vorliegen.

Wenn Sie einen Vertrag unterschreiben, wird dieser rechtsgültig und Sie müssen ihn einhalten. Allerdings gibt es gesetzliche Regelungen, die Ihnen den Widerruf ermöglichen. Grundlage ist das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB). Die Paragrafen 355 bis 359 sind dafür vorgesehen.