Widerspruchsrecht bei Abweichungen im Versicherungsschein

Wenn Sie den Versicherungsschein zu Ihrer beantragten Versicherung erhalten und feststellen, dass einige Angaben abweichen, besteht ein Widerspruchsrecht von einem Monat nach Erhalt der Vertragsunterlagen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerspruchs. Widersprechen Sie nicht, gelten die Abweichungen automatisch als genehmigt.

Der Versicherer muss auf die Abweichung vom Antrag und die damit verbundenen Rechtsfolgen jedoch in klar erkenntlicher Form hinweisen und auch darauf, dass die Abweichungen nach Ablauf der Frist von 2 Wochen als genehmigt werden, sofern kein Widerspruch erfolgt ist. Ist dies nicht erfolgt gilt rechtlich der Vertrag, wie ursprünglich beantragt.

Wenn bereits Prämien entrichtet wurden, müssen diese nach einem Widerspruch von der Versicherung erstattet werden.

Weitere Vorlagen

Der Versicherungsschein / Police ist für Sie der Nachweis, dass Versicherungsschutz besteht. Im Versicherungsschein sind Art, Umfang, Versicherungsdauer und Beitrag der jeweiligen Versicherung vermerkt.

Sie haben Ihre Gebäudeversicherung gekündigt, möchten aber Ihre Kündigung wieder zurücknehmen? Kein Problem. Verwenden Sie für diesen Zweck einfach unsere PDF-Vorlage zur Kündigungsrücknahme.

Sie haben eine Lebensversicherung oder private Rentenversicherung abgeschlossen, möchten jedoch von dem Vertrag zurücktreten? Kein Problem.

Die Laufzeit einer Hausratversicherung beträgt in der Regel drei Jahre. Auch wenn in Ihrem Versicherungsschein eine Laufzeit von z.B. 5 Jahren oder mehr angegeben ist, können Sie bereits nach drei Jahren Ihren Hausratvertrag kündigen (gemäß VVG-Reform 2007).

Eine Versicherung wird in der Regel zwischen einem und drei Jahre abgeschlossen. KFZ-Versicherungen laufen immer nur für ein Jahr. Eine längere Laufzeit von Versicherungsverträgen über drei Jahre ist nach der Gesetzesreform von 2007 nicht mehr zulässig.

Eine Privathaftpflichtversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen. Wenn Sie jemanden einen Schaden zufügen, haften Sie hierfür mit Ihrem Privatvermögen. Besonders hohe Schäden können eintreten, wenn durch Sie ein Personenschaden oder Sachschaden verursacht wird. Dies kann z.B.