Was ist die Private Krankenversicherung?

Über 90 Prozent der deutschen Bevölkerung sind derzeit gesetzlich krankenversichert. Die sich durch die zahlreichen Gesundheitsreformen ergebenden Kürzungen und Leistungsbeschränkungen veranlassen jedoch viele gesetzlich Versicherte, sich bei der privaten Konkurrenz umzusehen. Zwar ist die Private Krankenversicherung nur einem bestimmten Personenkreis frei zugänglich, jedoch bessern mittlerweile viele über private Zusatzversicherungen Ihre gesetzliche Grundversorgung auf.

Der Zugang zur Privaten Krankenvollversicherung ist streng geregelt. Lediglich Selbstständige, Beamte, Studenten und Freiberufler können sich gänzlich privat versichern. Arbeitnehmer und Angestellte haben diese Wahl nur, wenn das jährliche Brutto-Einkommen über die sogenannte Jahresarbeitsentgeltgrenze (Jahr 2008: 48.150 Euro) steigt.

Die Private Krankenvollversicherung gibt es als Vollversicherung mit stationärer und ambulanter Heilbehandlung, Zahnkostenersatz, Krankentagegeld, Krankenhaustagegeld, Kurkosten und Pflegezusatzversicherung. Man kann sich hierbei aus mehreren Bausteinen einen Grundschutz zusammenstellen. Bis auf Tagegelder müssen jedoch sämtliche Leistungen pflichtweise abgeschlossen werden. Man kann hier jedoch über Umfang der Leistung entscheiden, auch z.B. über Tarife mit Selbstbeteilgung oder Kostenrückerstattung.

Der wesentliche Unterschied der privaten zur gesetzlichen Krankenversicherung ist, dass die Leistungen umfangreicher sind, und die behandelnden Ärzte voll nach der Gebührenordnung für Ärzte bis zum 3-fachen Satz abrechnen können. Die Erhebung der Beiträge erfolgt in der PKV zudem nach dem sog. Individualversicherungsprinzip. Zwischen der Beitragshöhe und der versicherten Leistung besteht kein direkter Zusammenhang. Die Beiträge werden hier unabhängig vom Verdienst der versicherten Person erhoben. Daher kann es für Vielverdiener über der JAE-Grenze sinnvoller und auch kostengünstiger sein, sich privat zu versichern. Vor Vertragsbeginn sind jedoch der Gesundheitszustand und etwaige Vorerkrankungen genau anzugeben.

Die Beitragsunterschiede in der PKV sind zum Teil erheblich. Vor Abschluss einer privaten Krankenversicherung sollte man aus diesem Grund mehrere Anbieter miteinander vergleichen.